Kategorien

Mehr über...

Informationen

Warenkorb

Ihr Warenkorb ist leer.

Willkommen zurück!

E-Mail-Adresse:
Passwort:
Passwort vergessen?

Newsletter-Anmeldung

E-Mail-Adresse:

Kundengruppe


Kundengruppe: Gast

Hersteller

Angebote

Federmappe, 2 Fächer 2013

Federmappe, 2 Fächer 2013
Unser bisheriger Preis 28,00 EUR
Jetzt nur 18,00 EUR
Sie sparen 36 % /10,00 EUR

inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Neue Artikel

Brotbox Auto Blau 17

Brotbox Auto Blau 17
16,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Schnellkauf

Bitte geben Sie die Artikelnummer aus unserem Katalog ein.

Physio-Schulranzen- Kooperation mit der Kinder-Rheumastíftung

Homepage - Auszug der Kinder-Rheumastiftung :


 

 Erster Physio-Rucksack von Rosi Mittermaier überreichtDie Kinder-Rheumastiftung engagiert sich für rheumakranke Erstklässler und stattet sie mit besonders ergonomischen Physio-Schulrucksäcken aus

Der Schulanfang ist ein ganz besonderer Tag im Leben eines jeden Kindes. Doch auf rheumakranke Kinder kommen neben der Vorfreude und der Spannung auf Schule, Lehrer/-Innen und Klassenkameraden einige schwerwiegende Probleme zu. Bedingt durch ihre Gelenkerkrankungen haben rheumakranke Kinder oft Probleme beim Tragen der schweren Schulranzen und Rucksäcke. Daher wird die Kinder-Rheumastiftung in diesem Jahr rheumakranke Schulanfänger mit besonders ergonomischen Physio-Schulrucksäcken ausstatten. So wird den betroffenen Kindern der Einstieg in die Schulwelt im wahrsten Sinne des Wortes leichter gemacht.

Anlässlich eines Charity-Laufs zu Gunsten der Kinder-Rheumastiftung hat Rosi Mittermaier nun den ersten Physio - Rucksack überreicht. Der 6-jährige Cedric aus Niederkassel, der mit sehr vielen vom Kinderrheuma betroffenen Gelenken zu kämpfen hat, konnte sich als erstes Kind über das Geschenk freuen. Die Begeisterung war besonders groß, weil er den 22 L Schulrucksack gut tragen kann und dieser zudem auch ein schickes Design hat. Vor allem das Sportauto auf dem königsblauen Rucksack hat es Cedric angetan. Natürlich gibt es auch für Mädchen schöne und passende Modelle, z.B. in rosa mit einer kleinen Prinzessin. Je nach Laune können die Kinder verschiedene Wechselsticker auf dem Rucksack anbringen und so ihr Modell individualisieren. Von Fridolin, dem Maskottchen der Kinder-Rheumastiftung, gibt es sogar einen Extra-Sticker. Rosi Mittermaier hat das Projekt von Anfang an tatkräftig unterstützt: „Ich bin davon überzeugt, dass mit Hilfe dieser Schulrucksäcke Rheumakindern der Schulalltag wesentlich erleichtert werden kann.“

Auch Kinder, die nicht unter Kinderrheuma leiden, klagen aufgrund zu schwerer Schulranzen schon häufig über Rückenprobleme. Für Rheumakinder stellt sich dieses Problem noch wesentlich schwerer dar. Bei ihnen müssen neben den Rückenproblemen auch ungünstige Auswirkungen auf entzündete Gelenke beachtet werden. Sind zum Beispiel Gelenke an den Beinen betroffen, sollten diese das eigene Gewicht möglichst nicht vollständig tragen. Der Schulranzen stellt dann ein Zusatzgewicht dar, das sich ungünstig auf die kranken Gelenke auswirkt. Auch der Befall von Schultergelenken oder der Halswirbelsäule wird durch einen schweren Schulranzen oder gar eine einseitig getragene Schultasche ungünstig beeinflusst. Es drohen Zunahmen der Gelenksentzündungen, Muskelverspannungen, Gelenkfehlstellungen und Deformitäten. Besonders wichtig ist hier daher die perfekte Einstellung des Rucksacks für das jeweilige Kind.

Wenn jedes Detail zählt
Die aus Norwegen stammende Firma Beckmann hat zusammen mit Physiotherapeuten diesen speziellen Schulrucksack entwickelt. Ein Rückenteil mit 2-Schicht-Polsterung sowie ein ergonomisch geformtes Aluminiumgestell, das sich nach Körperwärme Wirbelsäulen-nah anpasst und viele andere Details versprechen einen außerordentlichen Tragekomfort. Des Weiteren sorgen Reflektoren nach allen Seiten und ein Blinklicht für Sicherheit im Straßenverkehr. Wir freuen uns sehr über die Kooperation mit der Kinder-Rheumastiftung und dass wir mit unseren Produkten den Kindern helfen können. Eine schönere Bestätigung für die Qualität unserer Rucksäcke kann es nicht geben“, sagt Herr Klingenberg von Ely, der die Physio-Schulrucksäcke in Deutschland vertritt.

Wer an einem Schul-Rucksack für sein rheumakrankes Kind, das im Herbst 2011 eingeschult wird, interessiert ist, kann sich dazu an seinen behandelnden Kinder-Rheumatologen wenden, der sich mit der Kinder-Rheumastiftung in Verbindung setzt.
 

Zurück